Arno Boldt

bar.

Die Reime fielen faul aus ihrem Munde:
ein Zungenschlag, der alles will – doch das verspielt.
Was mach ich nur zu dieser teuren Stunde
in einer Bar, die viel versprach und doch nichts hielt?

Die Peanuts sind vertrocknet auf dem Tische.
Ihr Bier riecht wie ihr Atem – nur perlt es wenigstens.
Ich nipp davon in Hoffnung auf die Frische,
und stiere in die Jahre: vergangene Frequenz.

Ich bring sie noch zum Bahnhof um die Ecke
und küsse sie und streichle ihren Arm besonders zynisch.
Sie fragt, warum und was ich davon hätte?!
Ich sag, die Welt hängt seiden in der Luft – allein, doch lyrisch.

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: